Sicherheitstechnik & Schlüsseldienst für Düsseldorf, Köln, Mönchengladbach, Neuss, Grevenbroich und Umgebung. Monti: Ihr Partner für Sicherheitstechnik, Schließanalgen, Einbruchsicherung, Tresore und Schlüsseldienst
Logo

24h Schlüsselnotdienst: 02181/68288

Schließanlagen

Eine professionell konzipierte Schließanlage ist für viele Firmen unabdingbar, um Ihren Anspruch an Sicherheit zu wahren und den Mitarbeiten Kompetenzgerechten Zutritt zu den Geschäftsräumen zu ermöglichen. Dabei unterscheidet man verschiedene Systeme für Ihre individuellen Einsatzbereiche:

Mechanische Schließanlagen

Der Klassiker mit unübertroffener Zuverlässigkeit. Entscheidend für fachgerechte Umsetzung einer Schließanlage ist die Erarbeitung eines Schließplanes, der entsprechend der Vorgaben des Auftraggebers bestimmt, wie die Schlösser und Schlüssel in Ihrer Berechtigung definiert werden.

Gemäß dem alten Handwerkermotto: „Zwei mal messen, einmal bohren!“ ist hier ein vorrausschauendes Konzept und sorgfältige Planung unabdingbar, da ein späterer Ausbau oder eine Umstrukturierung der Anlage schnell sehr teurer werden kann. Im Vorfeld sollte man sich für eines der drei Grundkonzepte entscheiden:

Zentralschließanlange

Kostengünstig und leicht zu Planen. Gängig etwa in Mietswohnungen mit mehreren Parteien in denen etwa allen Bewohnern mit nur einem Schlüssel das Öffnen der Haus- und eigenen Wohnungstür gestattet, den Zutritt zu den Wohnungen der Nachbarn oder dem Heizungskeller aber verwehrt bleibt.

Hauptschlüsselanlage

Ein weiterführendes Konzept der Zentralschließanlage ist die Hauptschlüsselanlage. Auch hier wird wieder zwischen Türen unterschieden, die von allen Schlüsselinhabern geöffnet werden und Türen, die nur von einem Schlüsselinhaber geöffnet werden können. Zusätzlich sieht diese Unterart aber noch einen Hauptschlüssel vor, mit dem alle Türen der Anlage geöffnet werden können.

Ein gängiger Einsatzbereich sind kleinere Firmen, in denen allen Angestellten nur Zugang zum Firmeneingang und ihren persönlichen Arbeitsbereich gewährt wird, während der Firmeninhaber oder etwa das Putzpersonal Zugang zu allen Räumlichkeiten besitzt.

Generalschlüsselanlagen

Die komplexeste Art der Schließanlagen. Hier können die Schließberechtigungen fast uneingeschränkt in Subgruppen unterteilt werden, die sich in Ihren Berechtigungen auch überschneiden können. Dies ist die gängige Art der Schließanlagen in mittelgroßen und großen Unternehmen.


Elektronische Schließanlage

Elektronische Schließanlagen bieten im Gegensatz zu mechanischen Schließanlagen eine Zugangsberechtigung individuell für jeden einzelnen Nutzer, statt mit übergeordneten Schließgruppen zu Arbeiten.

Neben diesem Vorteil können die Berechtigungen auch jeder Zeit dynamisch geändert werden und ein späterer Ausbau der Anlage ist wesentlich kostengünstiger als der bei der mechanischen Alternative.

Auch im Falle des Verlustes einer Schließkarte fallen hier keine hohen Kosten an. Einzelne Karten können gesperrt und neu ausgegeben werden, während bei mechanischen Anlagen alle Schlösser und Schlüssel getauscht werden müssten, um die Sicherheit der Anlage zu gewährleisten.

Welcher Anlagentyp Sie auch ansprechen mag… Wir sind Ihr Partner für Planung und Installation!